The Timepiece of the month/Die Militäruhr des Monats
Homepage
    Nationale Volksarmee: 
    Auszeichnungs-Uhr/Decoration Watch
Producer/Hersteller: 
GUB, Glashütter Uhren-Betriebe/DDR

 


 
Beschreibung:
Es gab bei der NVA fast keine typischen Militär-Armbanduhren, deshalb hier die Darstellung von Auszeichnungsuhren der DDR:
- links: GUB Automatic-Cal.75 mit Zifferblatt ‘20 Jahre NVA’ (mit Panzer, Schiff und Flugzeug auf dem Zifferblatt). Es gab zwei Gehäuse-Varianten.
- rechts: GUB ‘Bison’ eine Spezichron, Cal 1126, Bodengravur ‘Überreicht vom Minister für nationale Verteidigung’. 
Die NVA wurde am 1. Maerz 1956 aus der Kasernierten Volkspolizei gebildet, feierte also 1976 den 20. Jahrestag der Gründung. Die Nationale Volks-Armee und -Marine wie auch die Luftstreitkräfte haben im wesentlichen die VEB Glashütter Uhrenbetriebe als Lieferant genutzt, soweit eben nicht Uhren aus sowjetischer Produktion mit Waffensystemen geliefert wurden oder aus Normierungsgründen und Beschaffungsengpässen genutzt wurden.
Einsatz:
Bei den Armbanduhren in der DDR dominierten die Automatik-Uhren aus Glashütte und die Quarzuhren aus Ruhla. Das in Glashütte neu entwickelte Automatikwerk Cal. 75 wurde in Dienst- oder Auszeichnungsuhren im politisch-militärischen Bereich verwandt. Es kamen Uhren mit sehr einfachen mechanischen Werken der Uhrenbetriebe Ruhla in Thüringen hinzu. Dort wurden später nur noch Quarzuhren produziert, zuletzt auch Präzisions-Quarzuhren für die NVA als Taschen- und Taucheruhren.
- Das Dokument gehört nicht zur NVA sondern zu den 'Kampgruppen' der Betriebe, die dem Innenministerium unterstellt waren und den Charakter einer Volksmiliz hatten.
- Das Foto zeigt eine Paradeformation der Armee in Berlin.
Diese Art Uhren sind für Sammler hochinteressante Zeitdokumente.
Description:
At the Armed Forces NVA (National Peaples Army) of the GDR (East Germany) there were very few typical military wrist watches. therefore here is shown a decoration watch of the GDR:
- left: GUB Automatic cal.75 with dial ‘20 Years NVA’ (with tank, ship and aircraft on the dial). These were available in two case designs.
- right: GUB ‘Bison’  Spezichron, cal 1126, back engraving ‘Donated by the Ministry of National Defence’. 
The NVA was formed in 1955 of the barracked Peoples Police, so had its 20th anniversary in 1975. The National Peoples Army and -Navy like the Air Force had mostly timepieces of the VEB Glashütter Uhrenbetriebe, as far as there were not timepieces in systems of Soviet origin. Timepieces of the USSR came mostly from the 'First Moscow Watch Factory'.
Application:
Most decoration watches came from Glashutte with the cal 75 or 1126 from Ruhla there more simple watches and quartz timepieces. They produced as well watches for combat divers especially for their border troops.
- The document refers to the  'Kampgruppen' the milicia of the production organisations, thast were formed in every plant and factory., they were commanded by the Ministry of Inner Affairs.
- The foto shows a parade of special NVA forces in Berlin. These decoration watches are rare and very interesting for collectors because of their historic references. The GDR has ended on 3. October 1990 by joining the Federal Republic of Germany.
Zurück zum Seitenanfang